Flüchtlinge

Smartphone-App für Verkehrssicherheit

Auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat sich des Themas Flüchtlinge als Verkehrsteilnehmer im deutschen Straßenverkehr angenommen und mit Unterstützung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGVU) eine Smartphone-App unter dem Titel “German Road Safety” entwickelt.

Eine ebenfalls mehrsprachige Internetseite unter der Adresse http://www.germanroadsafety.de hält alle Elemente der App bereit und bietet weiterführende Informationen für Multiplikatoren – darunter gelunge Paxisbeispiele sobei die beiden Broschühren “Fahrrad fahren in Deutschland” und “Unterwegs in Deutschland”, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswach (DVW), der Unfallforschung der Versicherer (UDV) sowie der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen entwickelt wurden.

Die App ist, wie wie die Broschüren mehrsprachig, und damit auch für Smartphones von Flüchtlingen geeignet.

Projekt: Ehrenamtliche Verkehrserzieher/innen

Die Kreisverkehrswacht Groß-Gerau ist mit ihren Ehrenamtlichen nicht in der Lage, die vielvältigen Anfragen nach Durchführung von Verkehrserziehungsmaßnahmen, insbesondere einer qualifizierten Radfahrausbildung für Flüchtlinge, zu erfüllen und eine solche Maßnahmen durchzuführen. Auch die Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen, die ja die praktische Radfahrausbildung in der 4. Schulklasse durchführt, ist aufgrund ihrer personellen Situation nicht in der Lage, diese Ausbildung zu übernehmen. Um dennoch dem dringenden Bedürftnis nach entsprechender Verkehrserziehung und Radfahrausbildung gerecht zu werden, wurde auf Initiative des Kreisausschusses Groß-Gerau – Stabsstelle Asyl und Zuwanderung – und der Kreisverkehrswacht Groß-Gerau ein Konzept entwickelt, dass sich “Qualifizierungsseminar für ehrenamtliche Verkehrserzieher/innen für die Radfahrausbildung im Kreis Groß-Gerau” nennt.

In diesem Seminar sollen Ehrenamtlichen aus den unterschiedlichen Kommunen des Kreises Groß-Gerau befähigt werden, die Verkehrserziehung/Radfahrausbildung entsprechend der lokalen Bedingungen zu organisieren und durchzuführen.
Um das Fortbildungsseminar bekannt zu machen und Menschen für diese ehrenamtliche Verkehrserziehungsarbeit zu gewinnen, wurde ein Flyer entwickelt und verteilt.

Der Inhalt des Flyers und die Termine/Örtlichkeiten der Qualifizierungsseminare sollen hier nicht wiederholt werden, sondern werden nachstehend veröffentlicht. Klicken Sie zur Vergrößerung den Flyer oder die Termine einfach an.
Interessierte können sich an die Stabsstelle für Asyl und Zuwanderung oder die Kreisverkehrswacht wenden.

Projekt: Sicheres Fahrradfahren durch Flüchtlinge

Weitere Infos zu diesem Projekt finden Sie hier.

Download

Cycling in Germany